41. Europapokal und 3. Deutsche Meisterschaft der Seniorinnen und Senioren im Zweierbob 2022

Liebe Bobfahrerinnen und Bobfahrer,

liebe Freundinnen und Freunde des Bobsports,

wir hoffen, dass es euch trotz der immer noch anhaltenden Pandemie und der verheerenden Überschwemmungen in einigen Gebieten gut geht und ihr nicht ernsthaft erkrankt seid bzw. Verluste habt hinnehmen müssen. Leider war ja an einer Ausrichtung des Europapokals der Seniorinnen und Senioren heuer im März nicht zu denken, aber wir beabsichtigen, im März nächsten Jahres das Rennen wieder durchzuführen. Wir haben auch schon mit den Vorbereitungen begonnen.

Damit Ihr rechtzeitig planen und Eure Unterkunft buchen könnt, teilen wir euch bereits heute den Termin mit:

Die Veranstaltung wird in der Zeit vom 03.03. – 05.03.2022 auf der Bob- und Rodelbahn Igls-Innsbruck stattfinden.

Leider wissen wir nicht, wie sich die Situation mit der Pandemie im März verhält. Sollten zu diesem Zeitpunkt noch Vorschriften seitens des Gesetzgebers und/oder der IBSF gelten, werden wir diese selbstverständlich übernehmen und einhalten.

Ihr könnt versichert sein, dass das OK alles unternehmen wird, um die Veranstaltung so sicher wie möglich durchführen zu können. Dazu bedarf es natürlich auch der Mitarbeit und des Verständnisses der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie deren Begleitungen.

So müssen z. B., falls es die allgemeinen Regeln bei Wettkämpfen erfordern, die Sportlerinnen und Sportler sowie deren Begleitungen bei Ankunft folgende Dokumente vorlegen:

  • einen Negativtest, der nicht älter ist als die vom Gesetzgeber zu diesem Zeitpunkt vorgeschriebenen Stunden (Tage)
  • einen Impfnachweis, der nicht älter ist als die vom Gesetzgeber zu diesem Zeitpunkt vorgeschriebenen Monate oder
  • einen Genesungsnachweis, der nicht älter ist als die vom Gesetzeber zu diesem Zeitpunkt vorgeschriebenen Monate

Ferner soll dann an dem Freitag nochmals ein Test vorgenommen werden. Es wird aber noch abgeklärt, ob dieser Test eventuell auch vor Ort durchgeführt werden kann.

Wir werden auch dieses Jahr bemüht sein, das Nenngeld so gering wie möglich zu halten. Die Damenteams müssen kein Nenngeld entrichten.

Die Trainingsfahrten werden gemäß den für 2021/2022 gültigen Bahntarifen abgerechnet.

Die Altersklassen werden beibehalten. (Rennen 2020)

Wir hoffen, dass sich bis dahin das Pandemiegeschehen nicht wieder verschlechtert, sondern weiter zum Besseren wendet und viele Bobfahrerinnen und Bobfahrer teilnehmen, damit es wieder eine schöne Veranstaltung wird.

Wir wünschen Euch einen schönen Restsommer und alles Gute.

Das OK-Team

gez. Inge Nerb